17. Februar 2008

Küchenbrand in Reichenberg



Am Sonntag um 10:09 wurde die Feuerwehr Reichenberg zu einem Küchenbrand in die Würzburgerstraße gerufen. Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sich heraus das ein Topf mit Fett auf der Herdblatte vergessen wurde und zu brennen begann. Die Wohnungsbesitzerin wurde durch den Alarm des Rauchmelders auf das Feuer aufmerksam gemacht, das bereits auf die Kücheneinrichtung übergegriffen hatte. Sie versuchte noch das
Feuer mit einer Decke abzudecken. Die FF Reichenberg die mit einem Atemschutztrupp in die Wohnung vordrang entfernte den Topf und löschte das Feuer mit einer Kübelspritze ab. Zur Entrauchung der Wohnung wurde der Lüfter eingesetzt. Die Wohnungsinhaberin wurde mit einer leichten Rauchvergiftung zur Beobachtung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehren aus Kist, Lindflur und Rottenbauer die nach Alarmplan mitalarmiert waren mussten nicht mehr eingesetzt werden.

Fotos: FF Reichenberg

Kommentare:

Anonym hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.
Chris hat gesagt…

Dann wünsche ich Herrn anonym, das bei einem Hilferuf die "einsatzgeilen" Feuerwehrler aus Reichenberg die Alarmierung verschlafen!!! Denk mal nach was du da von Dir gibst. Das sind Freiwillige die Zeit und Gesundheit für -ich bitte den Ausdruck zu Entschuldigen - Idioten wie dich opfern.